Gemeinsam etwas für sich erreichen

„Zusammen ist man weniger allein“ – oder im französischen: Ensemble, c’est tout. Das wissen die französischen Cineasten. Auch wir Leichtathleten trainieren nach diesem Motto.
In der Anfängergruppe ist es am Deutlichsten, aber auch bei den Fortgeschrittenen kommt es vor, dass wir uns über unser vermeintliches Leistungsniveau hinaus belasten. Wer anfangs sagt „Mehr als 3 Minuten kann ich nicht laufen“ und dann mit anderen Gleichgesinnten startet, dabei etwas durch den Trainer abgelenkt wird, muss am Ende sogar von diesem gebremst werden. Sport in der Gruppe motiviert, unterstützt, lenkt ab, erholt uns zeitgleich dabei und setzt unbekannte Kräfte frei.

Auch mit maßvollem Abstand können wir in der Gruppe zusammen trainieren und Spaß haben. Kontakte können geknüpft werden, Erfahrungen ausgetauscht, Laufpartnerschaften begonnen und Rücksicht geübt werden. Wir achten auf andere und auf die Schwächeren. Es lacht keiner über den anderen, sondern wir helfen uns gegenseitig „über die Ziellinie“. Wer gut ist, läuft vor, damit er im Sprint wieder zurückbeordert wird. Wer heute langsamer ist, kann morgen der Ausdauerndste sein. Überhaupt ist Training auch eine Möglichkeit, Neues auszuprobieren. Wer macht schon alleine Tempo- oder Frequenztraining?

Ich betone, dass keiner sich im Training bis zur völligen Erschöpfung verausgabt noch dieses soll, sondern ein Sportniveau erreichen kann, welches er alleine nie geschafft hätte. Das Tolle an unserem Sport ist, dass er uns nicht einmalig Kraft raubt, sondern uns nach mehrmaligem Training Kräfte gibt.

Wenn wir eine Fremdsprache erlernen, müssen wir immer dabeibleiben, um sie nicht zu verlernen. Wir können, sollten wir mal pausieren (müssen), immer wieder von Vorne anfangen. Dafür gibt es Kurse mit unterschiedlichen Leistungsniveaus.

Dass zum Ende des Trainingsabends nicht nur der Trainierende stolz auf sein Erreichtes ist, sondern auch der Übungsleiter auf seine Trainierenden, das sei nur am Rande erwähnt. Schließlich bringen Leistungssteigerungen des Einzelnen auch dem Trainer etwas zurück.

In diesem Sinne,
mit sportlichem Gruß
Ralph Otto
(Übungsleiter der Laufgruppe im Hoisbütteler SV)

Alle Infos zur Laufgruppe findest Du hier.

Ähnliche Beiträge

Menü