Neues Highlight am Volksdorfer Weg!

„Wir bauen uns eine Anzeigentafel …

… haben wir uns in diesem Winter gesagt und es diesmal im zweiten Anlauf auch tatsächlich in die Tat umgesetz!“ Nun ist sie endlich fertig und unsere ohnehin schon traumhafte Sportanlage ist um ein Highlight reicher. Wenn wir von „uns“ sprechen, meinen wir einen kleinen elitären Kreis aus den Herrenmannschaften „Liga“ und „Amateure“ des HoiSV, für die der Verein ein wenig mehr ist, als nur Hobby.

Und so begann die Planung aus einer „Schnapsidee“ heraus noch vor Weihnachten. Zugegebener Maßen war der erste Entwurf noch nicht ganz ausgereift:

 

Die erste Skizze.

Die Grundidee aber stand. Und sie wurde immer interessanter. Nachdem wir mit der Gemeinde alle baurechtlichen Vorgaben abgeklärt hatten, konnte es losgehen. Es fehlte zunächst das geeignete Material. Wetterfest, robust und groß genug sollte sie werden. Also los:

 

Eine große robuste Siebdruckplatte. Kleinere Holztafeln aus feuchtraum Laminat und mehrere Elemente Plexiglas. Dazu Eisenrohre, Befestigungsmaterial, 200 kg Beton und Lack.

Die Siebdruckplatte, nachdem sie weiß lackiert wurde, stellte natürlich die Trägerplatte dar. Ein kleines Fenster für unsere „Stadionuhr“ erhielt sie eben noch und schon war sie fertig. Die kleineren Tafeln, welche als Zifferntafeln gedacht waren, erhielten ebenfalls einen weißen Anstrich. Nun noch der künstlerische Teil an dem Projekt: Die Heim- und Gastembleme, dazu die Platzwidmung. Aus Kostengründen wurden hier nicht einfach teure XXL-Aufkleber besorgt, sondern es wurde auf den guten alten Overhead-Projektor, auf Plastikfolien und Lackstifte gesetzt.

 

100% Handarbeit

Im nächsten Schritt mussten natürlich alle Einzeilteile zusammengefügt werden. Endlich nahm das ganze Form an. Zum Glück durften wir dafür den Jugendraum, unten im Vereinsheim, zur Bastelwerkstatt umbauen!

 

Nachdem dann alles zusammengefügt wurde, trafen wir uns mit einer bunten Mischung aus Spielern der ersten Herren, der zweiten Herren und sogar Freunden, um die Anzeigentafel hoch zum Platz zu bringen und sie dort zu platzieren. Nach akkuraten 90 Minuten stand sie endlich, fest im Boden verankert. Was jetzt noch fehlte, war elementar und bereitete uns daher ein wenig Kopfzerbrechen. Der Plan, die XXL-Zahlen mit Sprühlack auf die Zifferntafeln zu sprühen, misslang. Ein mäßiges bis schlechtes Sprühergebnis hätte den bislang guten Eindruck unseres „Schmuckstücks“ wieder getrübt. Also mussten wir doch noch etwas mehr Geld aufwenden und uns XXL-Klebezahlen organisieren. Auch hier konnten wir die horrenden Preise fast aller Unternehmen deckeln, indem wir von einem guten Vereinskontakt profitierten. Der Dank geht an dieser Stelle an Peter Rudloff, der uns einen bemerkenswert günstigen Preis für unsere Zahlen vermitteln konnte!

 

Oben rechts die Sprühversuche. Unten rechts die Klebezahlen.

Am gemeinsamen Testspielsonntag der ersten und zweiten Herren war es dann endlich soweit! Unsere Anzeigentafel feierte ihr Debüt! Und in beiden Spielen wurde sie mit einem 2:4 und 2:5 gleich ordentlich in Anspruch genommen. Im Ergebnis zeigt die Tafel von allen Standorten um den Platz herum ein sehr gutes Seherlebnis. Einzig die Stadionuhr hatte bei strahlendem Sonnenschein keine Chance zu „glänzen“. Hier denken wir bereits noch über eine Blende nach. Zumindest bei den Freitagabendspielen unserer Liga sollte dies aber kein Problem sein.

 

Die neue Anzeigentafel am Volksdorfer Weg!

Eine Mischung aus Nostalgie und Moderne. So war es gedacht und so ist sie geworden. Mit möglichst geringem finanziellen Aufwand ist es uns gelungen, unsere Sportanlage weiter von anderen Spielstätten im Umkreis abzuheben! Hoisbüttel ist und bleibt ein besonderer Ort!

Den offenen Werbeplatz, welcher gleich von mehreren Interessenten heiß begehrt war und wohl der beste am ganzen Volksdorfer Weg sein dürfte, sicherte sich übrigens kein geringerer, als die Firma SURMUND, welche sich seit mehreren Jahren im Hoisbütteler SV engagiert und vor allem die Zweite Herrenmannschaft mit außergewöhnlichen Zuwendungen sponsort. Das passt also 😉

 

Sicherte sich die Werberechte an der Anzeigentafel.

Ähnliche Beiträge

Menü