Trainingsbetrieb in Zeiten von Corona

Der Lockdown in der Corona-Krise hat viele wichtige Teile unseres gesellschaftlichen Lebens in einen Dornröschenschlaf versetzt. Auch den Sport- und Trainingsbetrieb in den Vereinen. Zwar haben wir durch Online-Trainingseiheiten den Kontakt zu unseren Sportlerinnen und Sportlern gehalten und so auch ein Stück weit Abwechslung in den Alltag unserer Mitglieder gebracht, aber ein Training, wie es vor Corona war, war es halt nicht.

Mit den Lockerungen wachen wir so langsam wieder auf. Aber was dürfen wir? Was müssen wir beachten? Wie kann ein an den weiterhin geltenden Vorschriften zu den Kontaktbeschränkungen orientierter Trainingsbetrieb aussehen? Wann soll es wieder losgehen? Schaffe ich das alles?

Fragen über Fragen… Hoffnung, aber auch Unsicherheit… Euphorie und Skepsis…

All das hat uns die letzten 14 Tage, nachdem die ersten Lockerungsmaßnahmen öffentlich wurden, beschäftigt. In vielen Online-Meetings wurden Szenarien beschrieben, Ideen besprochen und nach und nach ein gemeinsamer Leitfaden/gemeinsame Regeln für eine mögliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes im Jugendfußball, immer orientiert an den 10 Leitplanken des DOSB, erarbeitet.

Durch die Anmeldung unseres Jugendtrainers des Jahrganges 2010 zu einer Informationsveranstaltung des DFB beim SC Hasenmoor kam dann für uns ein großer Stein ins rollen. Wir als Hoisbütteler SV bekamen die Möglichkeit, dass die Trainer vom DFB-Stützpunkt in Bad Segeberg hier bei uns auf unserem Platz mit Trainerinnen und Trainern des Vereins eine DFB-Kurzschulung veranstalten würde, wie ein Training unter Beachtung aller aktuell geltenden Corona-Beschränkungen und Regeln möglich ist. Diese Möglichkeit, ja, diese Chance, haben wir ohne auch nur kurz zu zögern, ergriffen.

Und so kam es, dass am Mittwoch, den 13.05.2020 sich alle Trainer*innen der Jugend- und Herrenteams am Kunstrasen – natürlich unter Einhaltung der geltenden Abstandsregelungen – eingefunden haben. Neben allen Hoisbütteler Fußballtrainer*innen wohnten dieser Veranstaltung auch noch einige Trainer*innen von umliegenden Vereinen bei. Das Interesse an der Veranstaltung war groß und es konnten nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden.

Die 3 DFB-Trainer zeigten mit 2 Trainingsgruppen á jeweils 5 Spieler*innen wie ein Training in der G- bis E-Jugend und der D- bis A-Jugend gestaltet werden kann und erklärten, auf was alles zu achten ist, um die geltende Abstandsregelung von 1,5 m und Hygienevorschriften jederzeit einzuhalten. Die zwei hierfür veranschlagten Stunden vergingen wie im Flug. Es waren viele Tipps, viele wichtige Hinweise und vor allem auch die Bestätigung vieler der Punkte, welche wir in unserem Leitfaden/unseren Regeln bereits mit eingebracht hatten.

Wir freuen uns, den Trainingsbetrieb im Jugendfußball ab 18.05.2020 wieder in soweit aufnehmen zu können. Die absolute Einhaltung der geltenden Regeln ist hierfür zwingend erforderlich. Wir wissen, das dies für alle unsere Spieler*innen und Spieler aber auch für alle unserer Trainer*innen eine enorme Herausforderung bedeutet. So ist die Teilnahme am Training für die Spieler*innen natürlich freiwillig. Dieses Freiwilligkeit gilt auch für unsere Trainer*innen. Sie entscheiden selbstständig für Ihre Jahrgänge, wann Sie das Training wieder aufnehmen. Die Jugendleitung der Fußballabteilung steht uneingeschränkt hinter jeder diesbezüglichen Entscheidung der Spieler*innen und Trainer*innen.

Bitte bleibt alle gesund.
HoiSV – JuFu

Ähnliche Beiträge

Menü